Unwetterwarnungen

Unwetterwarnung für Main-Taunus-Kreis :
Es ist zur Zeit keine Unwetterwarnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Unwetterwarnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf https://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 01/01/1970 - 01:00 Uhr

Wussten Sie schon, dass...

...die Feuerwehr Bremthal für die Schläuche der ganzen Stadt Eppstein zuständig ist?

Termine

Keine Termine

Auch zwischen den Jahren waren die Kameraden der Feuerwehr Bremthal nicht unaktiv. 

Am 30. Dezember traf man sich zum technischen Dienst. Hier wurden alle der vier Fahrzeuge, sowie der Kommandowagen des Stadtbrandinspektors gewaschen, die Pumpen unserer beiden Löschfahrzeuge durchgecheckt, sowie sämtliche Gerätschaften überprüft. Abschließend wurde noch Gegrillt und die Kameradschaft gepflegt.

 

Der Jahreswechsel war allerdings auch Einsatztechnisch noch einmal spannend für die Aktiven. Nach einer nächtlichen Personensuche, und der am darauffolgenden Morgen stattfindenden Rettung dieser Person, die zwischenzeitlich von Wanderern gefunden wurde, begann das Jahr 2016 mit einem Einsatz am Stadtbahnhof Eppstein. Dort hatte ein Zug einen PKW am Bahnübergang gerammt. Der Hilfeleistungszug der Stadt Eppstein, in diesem Fall bestehend aus der Feuerwehr Eppstein, Vockenhausen und Bremthal konnte die Lage schnell abarbeiten, verletzt wurde glücklicherweise niemand. In der Nacht von Montag auf Dienstag der ersten Januar-Woche meldete sich die Leitstelle über die Funkalarmempfänger erneut. Die Feuerwehr Bremthal wurde zur Amtshlfe für die Polizei alarmiert. Nähere Informationen können sie den Einsatzberichten der Feuerwehr der Stadt Eppstein auf Facebook entnehmen. Hierfür ist es nicht zwingend notwendig, über einen Account zu verfügen. Zwei Kameraden betreuten evakuierte Personen mit Getränken und einem warmen Sitzplatz in unserem MTF.

Am 13. Januar wurden wir gemeinsam mit der Feuerwehr Niederjosbach sowie der Drehleiter aus Vockenhausen zu einem Kaminbrand nach Niederjosbach alarmiert. Die Lage konnte aber schnell aufgeklärt werden, nachdem die Räumlichkeiten mittels Wärmebildkamera sowie CO-Messgerät ohne Ergebnis abgesucht wurden. Bei einem Kaminbrand brennt der Russ im Schornstein unkontrolliert ab. Dabei können die Wände reißen, heiße, giftige Gase in den Wohnraum eindringen und die Einrichtung entzünden. Nicht aufgeklärt werden konnte der Grund für die größere Rauchentwicklung.

Noch zu erwähnen ist in diesem Atemzug die erfolgreiche Tannenbaum-Sammelaktion durch die Jugendfeuerwehren im ganzen Stadtgebiet. Der Bremthaler Jugendwart Bopp äußerte sich erfreut über die starke Teilnahme der Einsatzabteilung sowie den Jugendlichen. Hiermit bedanken wir uns nocheinmal bei unserem Ortsvorsteher Guido Ernst, der mit einem Traktor die Feuerwehr unterstützte, der Firma Paul Müller und Söhne aus Kelkheim, der Firma Knettenbrech Gurdulic für die Bereitstellung einer Mulde sowie der Firma GalaBau Florian aus Bremthal. Danke sagen möchten wir auch an alle Bremthaler, welche uns durch die
Spenden unterstützt haben. Das gesammelte Geld wird in

Ausbildungsmaterial, Ausflüge sowie das Zeltlager investiert und
ermöglicht somit eine gelungene Jugendarbeit

 

Anbei finden sie auch noch ein paar bildliche Dokumentationen zu dem Jahreswechsel der Feuerwehr Bremthal.