Unwetterwarnungen

Unwetterwarnung für Main-Taunus-Kreis :
Es ist zur Zeit keine Unwetterwarnung aktiv.
Insgesamt sind 0 Unwetterwarnung(en) aktiv. Weitere Informationen auf https://www.dwd.de
Quelle: Deutsche Wetterdienst
Letzte Aktualisierung 15/11/2018 - 01:07 Uhr

Wussten Sie schon, dass...

...die Feuerwehr Bremthal an Einsätzen auf dem ICE-Streckenabschnitt von Frankfurt bis Limburg zusammen mit anderen Spezialisten beteiligt ist?

Termine

Di, 20. Nov 18:00 - 20:00
Übung Jugendfeuerwehr
Di, 27. Nov 18:00 - 20:00
Übung Jugendfeuerwehr
Di, 04. Dez 18:00 - 20:00
Übung Jugendfeuerwehr
Di, 11. Dez 18:00 - 20:00
Übung Jugendfeuerwehr
Di, 18. Dez 18:00 - 20:00
Übung Jugendfeuerwehr

Im aktuellen Ausbildungsdienst wurde die Feuerwehrdienstvorschrift 3, der Löscheinsatz, geprobt. Dazu gab es am vergangen Freitag eine Übung in Bremthal, die neben Brandbekämpfung und Rettung von Verletzen, besonders Wert auf eine ideale und effiziente Positionierung der Einheiten und Fahrzeuge legte. Beteiligt waren die Freiwillige Feuerwehr Bremthal und Vockenhausen, sowie der Rettungsdienst aus Ehlhalten. Als Übungsobjekt diente ein Wohngebäude im Steinweg, der schwer zugänglich ist, da die Zufahrten eng und oftmals zugeparkt sind. Angenommene Lage war eine unklare Rauchentwicklung nach einer scheinbaren Explosion. Trotz dieser Schwierigkeiten, galt es den Löschzug nach der „Feuer 2“ Alarmierung zügig am Einsatzort aufzustellen und damit eine optimale Rettung zu gewährleisten. Als Herausforderung stellte sich dabei vor allem die Aufstellung der Fahrzeuge heraus, ohne den Zugang der Drehleiter aus Vockenhausen zu behindern. Dieses Problem konnte durch eine Koordinierung der Kräfte vor Ort, noch während der Anfahrt weiterer Fahrzeuge gelöst werden.

Nach dem Erkunden war dann klar, dass zwei Personen vermisst werden und der Keller des Wohngebäudes verraucht ist. Daraufhin wurde ein Trupp unter Atemschutz eingesetzt, der die vermissten Personen aus dem Keller retten sollte. Die erste Person konnte dann recht schnell verletzt im verrauchten Keller mittels Wärmebildkamera gefunden werden und durch ein Fenster gerettet und dem Rettungsdienst übergeben werden. Nach einer mehrfachen Überprüfung der Wohnung, konnte kein Brandherd der Verpuffung festgestellt werden und die Belüftungsmaßnamen wurden eingeleitet. Zeitgleich wurde die zweite Person im Außenbereich des Hauses gefunden, bei der es sich um ein Kind handelte, das nach der Explosion weggerannt war. Dieses wurde mit der Drehleiter aus einem Hang geborgen und konnte mit leichten Verletzungen ebenfalls dem Rettungsdienst übergeben werden.

Zusammenfassend war es eine erfolgreiche Übung, die durch eine gute Zusammenarbeit aller Beteiligten geprägt war. Alle Personen konnten gerettet werden und die Kenntnisse für Innenangriff und den Einsatz der Feuerwehrfahrzeuge, hinsichtlich ihrer Positionierung, konnten vertieft werden.

Bedanken möchten wir uns bei der Familie, die das Übungsobjekt zur Verfügung gestellt hatte und weisen nochmals daraufhin, dass Anwohner bitte auch weiterhin Rettungswege freihalten, um das Eintreffen von Rettungskräften vor Ort zu ermöglichen.

Wie jedes Jahr veranstaltete die Freiwillige Feuerwehr Bremthal ihren Tag der offenen Tür, den Familientag, am 10.06.2018. Bei sommerlichen Temperaturen begann der Tag um 11 Uhr. Bereits zu dieser Zeit strömten schon die ersten Gäste in die Feuerwache, um einen Blick hinter die Kulissen der feuerwehrtechnischen Arbeit zu werfen. Dabei packten bereits viele fleißige Kameradinnen und Kameraden die Tage zuvor an, um die Besucher mit Essen, Trinken und Spiel-Spaß-Spannung versorgen zu können. Des Weiteren wurden dafür die Fahrzeuge ausgestellt, Übungen vorbereitet und Fragen der Besucher entgegengenommen.

Besonders bei unseren kleinen Gästen kamen die aufgebauten Spiele besonders gut an.

famita 1Dabei gab es Schlauchkegeln, Feuerlöschen am Spritzhaus üben, Knoten lernen und die Möglichkeit Feuerwehrkleidung aus verschiedenen Ländern anzuprobieren. Betreut wurden diese Spiele von der Kinder- und Jugendfeuerwehr. Eine weitere Attraktion waren die zwei Hüpfburgen, die für reichlich Spaß sorgten.

Besonderer Dank gilt unserer Partnerfeuerwehr Heidesheim am Rhein, die uns auch dieses Jahr wieder tatkräftig unterstützte und für die Bewirtung sorgte. Für die musikalische Untermalung, spielte die Vockenhäusener Blaskapelle.

 

Auch dieses Jahr gab es wieder eine Tombola, welche durch die verschiedensten Sponsoren ermöglicht worden war. Die Einnahmen dieser Tombola werden der Jugendarbeit zu Gute kommen.

Gegen 13 Uhr gab es einen offiziellen Teil, in dem Vereinsmitglieder und Aktive für ihre langjährige Mitgliedschaft und Engagement und die Kinderfeuerwehr für das Absolvieren der Kinderflamme geehrt wurden. Weiterhin kam noch die Jugendfeuerwehr zum Einsatz, indem sie eine Schauübung abarbeitete. Angenommene Lage war ein Brand außerhalb von Gebäuden mit zwei vermissten Personen. Diese konnten erfolgreich gerettet und der Brand bekämpft werden.

Ab 16 Uhr begann dann auch einer der Höhepunkte für Kinder: Die Fahrt mit einem Feuerwehrfahrzeug. Dabei dürften sie mit einem Löschgruppenfahrzeug unter Blaulicht und Martinshorn fahren und so eine Einsatzfahrt hautnah miterleben.

Wir bedanken uns bei den Helfern, den Sponsoren und den zahlreichen Besuchern. Und freuen uns auf den kommenden Familientag 2019.

Am 27.05.2018 luden die Minilöscher Wicker zu einer Mini-Olympiade anläßlich ihres 5-jährigen Jubiläums ein.

Mit von der Partie war auch die Bremthaler Kinderfeuerwehr mit 2 Gruppen, die verschiedene Spielstationen absolviert haben.

Im Vordergrund stand hierbei der Teamgeist, die Aufgaben konnten nur als Gruppe bewältigt werden.

IMG 20180520 WA0029

Am 09.06.2018 nahm die Kinderfeuerwehr Bremthal mit 16 Kindern im Alter von 6-9 Jahren erfolgreich an der Kinderflamme teil.

Die Kinderflamme ist eine Veranstaltung der Kreiskinderfeuerwehr, an der insgesamt 26 Kinderfeuerwehren teilnahmen.

Jede Altersgruppe musste unterschiedliche theoretische und praktische Übungen absolvieren, die alle einen Bezug zur Feuerwehr-Technik oder Brandschutzerziehung hatten.

In den Wochen davor wurde fleißig geübt und alle Kinder haben ihre Aufgaben mit Bravour bestanden. Herzlichen Glückwunsch!

Im Anschluss an die Prüfungen wurde bei strahlendem Sonnenschein eine gemeinsame Wasserschlacht veranstaltet.

Gegen zehn Uhr war es soweit. Unsere neue Brandmeldeanlage schlug Alarm. Schnell liefen alle Kinder und Ihre Betreuer hinaus auf Ihre Treffpunkte. Bald darauf klangen schon die Martinshörner der Feuerwehrautos. Ein Kind wurde vermisst……..

Was so dramatisch begann wurde schnell klar als eine Übung identifiziert. Ein Kind wurde aus dem Gruppenraum gerettet und wir wurden alle von Herrn Morgenstern bzw. von Herrn Burger (dem Einsatzleiter) aufgeklärt was mit der Ausrüstung der Feuerwehrleute und dem richtigen Verhalten im Notfall auf sich hat.

Alle Kinder lauschten aufmerksam manche unserer jüngsten hatten auch etwas Angst vor den Uniformen. Aber nach und nach wurde die Situation aufgelockert und es wurde eifrig gefragt. Theo fragte Herrn Morgenstern genau über die Funktion der Atemschutzmaske aus die Anna-Lena aufhatte als sie zur Rettung in die Räume der Kita ging.

Nach einer halben Stunde war alles vorbei und alle Kinder winkten zum Abschied dem Einsatzwagen. Nicht ohne zu Versprechen nach unserem Sommerfest am 09.06 auch zum Tag der offenen Tür der Feuerwehr am 10.06.2018 vorbeizukommen. Es wird ein ereignisreiches Wochenende.